zum Hauptmenü springen ...
zum Untermenü springen ...
zur Such-Eingabe springen ...

VOM FASS-Wien Onlineshop   VOM FASS AG International
[VOM FASS Logo]

VOM FASS Wien

VOM FASS Wien Newsletter -
kostenlos! Jetzt anmelden ...
Hauszustellung: Michl's bringt's
Suchbegriff:

VOM FASS Wien

Siebensterngasse 46 • 1070 Wien
Tel: 01 526 94 00 • Fax: 01 526 94 01

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.:  
10:00 - 18:30 Uhr
Sa.:
10:00 - 18:00 Uhr
[Eule]
Ursprünglich stammt der Cocktail aus den USA. Die erste schriftliche Erwähnung des Begriffes stammt aus dem Jahr 1806. Wie er zu seinem Namen kam, ist nicht ganz klar.

Eine Geschichte aus dem 18. Jahrhundert besagt, dass einem Gastwirt aus Washington, der auch ein bekannter Kampfhahnzüchter war, eines Tages sein bester Kampfhahn entlaufen war. Das ganze Dorf suchte vergeblich nach dem Hahn. Erst ein paar Wochen später brachte ihn ein Soldat in die Wirtschaft zurück. Aus Dankbarkeit belohnte die Tochter des Wirtes den Soldaten mit einem Mixgetränk, das so farbenprächtig war, wie der Schwanz des wiedergefundenen Hahnes. Deshalb nannten sie das Getränk "Cocktail" (Hahnenschwanz).

Andere erzählen von einem Apotheker namens Antoine Peychaud, der um 1795 herum im französichen Viertel von New Orleans in seiner Apotheke ein Branntweingemix in Eierbechern ausschenkte. Das französische Wort für Eierbecher "Coquetier" konnten die Amerikaner jedoch nicht richtig aussprechen und so wurde daraus der amerikanische "Cocktail".

Darüberhinaus existieren, wie H. L. Mencken 1946 feststellte, noch mindestens 38 weitere Geschichten über die Herkunft des Cocktail, viele, aber nicht alle davon handeln von Hahnenfedern, einige sind absurder als andere und keine von ihnen ist beweisbar.

Die plausibelste von allen scheint die vom Apotheker Peychaud zu sein, denn hier liegen Zahlen und Fakten vor; allerdings stimmen die Jahreszahlen nicht, denn Peychaud eröffnete seine Apotheke in der Royal Street 123 in New Orleans erst im Jahre 1838 und nicht schon 1795, also zu spät, um der Urheber des Wortes Cocktail zu sein (im Jahr 1795 ist übrigens Peychaud's Vater in New Orleans eingewandert). Immerhin gilt Peychaud als Urvater des Sazerac und Peychaud's Bitter gibt's auch heute noch.

Die erste schriftliche Quelle (1806) beschreibt den Cocktail als "stimmulierende Flüssigkeit zusammengesetzt aus Geist gleich welcher Art, Zucker, Wasser und Bitter", das klingt nach dem heutzutage "Old Fashioned" genannten Drink. Spätere Quellen (z.B. Charles Dickens 1844 in "Martin Chuzzlewit" oder Thomas Hughe 1857 in "Tom Brown's Schooldays") lassen vermuten, dass es sich beim Cocktail um ein ganz spezifisches Getränk handelte und nicht um einen Namen für eine Klasse von Getränken.

Wie auch immer: Seit ca. 1810 nennt man alle alkoholischen Mixgetränke Cockatils. Um 1900 kamen die Cocktails nach Europa und seit ca. 1970 werden, im Zusammenhang mit dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein der Menschen, auch nicht-alkoholische Mixgetränke immer populärer und als Cocktails bezeichnet.
Impressum • Datenschutz

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer. • © 2004-2019 VOM FASS Wien, Siebensterngasse 46, 1070 Wien • WEBdesign by M.Göstl